Unser internationaler Business-Knigge

Wenn Sie öfter auf Geschäftsreise gehen, haben Sie die unerwarteten Nuancen internationaler Business-Etikette vermutlich bereits erlebt.

Die Geschäftskultur jedes Landes wird nicht nur von seiner kollektivistischen oder individualistischen Gesellschaft geprägt, sondern ist aus der jeweils einzigartigen Handels- und Sozialgeschichte entstanden. Und auch die immer mehr zunehmende Globalisierung der letzten Jahre bewirkt Veränderungen in diesen Kulturen.

Welche Unterschiede gibt es also heute in der Business-Etikette auf internationalem Parkett?

Beziehungen haben einen unterschiedlichen Stellenwert, und auch die Art der Kommunikation, die Etikette in Meetings oder der Umgang mit Veränderungen weisen je nach Geschäfts- und Unternehmenskultur Unterschiede auf.

Ein Beispiel im Harvard Business Review betrachtet die Implementierung neuer Software in Unternehmenskulturen. Kulturen mit flachen Hierarchien schätzen Veränderungen; auf Autorität ausgerichtete Organisationen stehen Veränderung skeptisch gegenüber.

Aber angesichts der Vielseitigkeit der Geschäfts- und Unternehmenskulturen auf der ganzen Welt bringen uns Verallgemeinerungen bei der Business-Etikette nicht weiter.

Aus diesem Grund schauen wir uns in unserem internationalen Business-Knigge die Gepflogenheiten im Business-Kontext von 17 Ländern genauer an:

Australien

Geschäftsessen & Entertainment

Beziehungspflege gehört in Australien nicht unbedingt zur Business-Etikette. Entertainment-Einladungen werden also erst bei einer bereits länger bestehenden Geschäftsbeziehung ausgesprochen. Wenn es dann dazu kommt, besuchen Sie wahrscheinlich ein Restaurant oder eine Bar. Dort sprechen Sie erst über geschäftliche Themen, wenn Ihre australischen Gastgeber:innen das Thema anschneiden.

Kommunikation

Die Menschen in Australien bevorzugen eine entspannte Atmosphäre, bei der alles unter Kontrolle zu sein scheint. Sie setzen auf lockeren Humor und direkte, aber informelle Aussagen, um geschäftliche Interaktionen entspannt zu gestalten. Dabei wird das Gesagte jedoch durchaus ernst genommen.

Etikette in Meetings

Entscheidungen werden in Australien schnell gefällt, denn das erste Angebot wird oft direkt angenommen. Hierarchien gelten in Australien nicht als starres Gerüst und verschiedene Menschen haben Entscheidungsbefugnis. Dennoch müssen Vereinbarung von einem Manager oder einer Managerin abgesegnet werden.

Top-Tipp

Eine Runde in der Bar wird in Australien „Shout“ genannt. Wenn Ihr Gastgeber Sie zu einem Drink einlädt, wird erwartet, dass jede Person der Gruppe eine Runde Drinks bezahlt.


Belgien

Geschäftsessen & Entertainment

In Belgien setzt man in der Geschäftskultur auf die Trennung von Berufs- und Privatleben. Möglicherweise werden Sie mittags zu einem Geschäftsessen eingeladen, aber gemeinsame Abendessen sind in der Regel nicht üblich.

Kommunikation

In Belgien diskutiert man gern die Gründe und die Logik von Ideen. Treiben Sie das Gespräch nicht übermäßig voran und geben Sie allen Beteiligten Zeit, die Angelegenheit genau zu verstehen.

Etikette in Meetings

In Belgien sind die hierarchischen Strukturen eher flach gehalten. In Meetings werden Ideen anhand einer strukturierten Agenda besprochen. Halten Sie sich an diese Agenda, aber stellen Sie sich auch auf reichlich Smalltalk ein.

Top-Tipp

Belgien blickt auf eine lange und erfolgreiche Geschichte im Exporthandel zurück. Die Menschen können sich daher gut auf die Gepflogenheiten anderer Länder einstellen oder reagieren entspannt, wenn Sie einen Fehler machen

Handschlag

Brasilien

Geschäftsessen & Entertainment

Geschäftsleute in Brasilien verlassen zum Mittagessen das Büro. Wenn Ihr Meeting zu dieser Zeit stattfindet, wird man Sie einladen mitzukommen. Diese Mittagessen sind eher gesellig; erwähnen Sie also keine geschäftlichen Themen, bevor Ihr brasilianisches Gegenüber Sie darauf anspricht.

Kommunikation

Die Menschen in Brasilien sind sehr freundlich und voller Leidenschaft. Sie schätzen es, über Fußball, die Familie und Kultur zu plaudern. Wahrscheinlich sitzen sie zudem sehr nah neben Ihnen und fallen Ihnen ins Wort. Wenn Sie das nicht gewohnt sind, kann Ihnen das übergriffig erscheinen. Erwähnen Sie keinesfalls Argentinien. Dieses Land wird in Brasilien als Erzrivale betrachtet.

Etikette in Meetings

Meetings in Brasilien können 15 Minuten später beginnen. Kommen Sie selbst jedoch besser pünktlich. Beginnen Sie mit einer lockeren Unterhaltung bevor Sie zu geschäftlichen Themen übergehen und betrachten Sie Unterbrechungen als Zeichen von Interesse.

Top-Tipp

Stellen Sie sich auf umfangreiches Händeschütteln, zahlreiche Umarmungen und freundliche Schläge auf die Schulter ein. Aber das Handzeichen für „Ok“ oder den Handrücken auf die Innenfläche der anderen Hand zu schlagen hat eine negative Bedeutung oder zeigt, dass kein Interesse besteht.


China

Geschäftsessen & Entertainment

Geschäftsleute in China legen Wert auf Vorstellungen und stehen Fremden üblicherweise skeptisch gegenüber. Geschäftsessen sind daher eine beliebte Möglichkeit, Beziehungen aufzubauen. Wenn Sie Ihren Teller vollständig leer essen, wird man Ihnen immer wieder mehr auftischen. Lassen Sie daher immer etwas übrig, wenn Sie satt sind.

Kommunikation

China schätzt Guanxi – das bedeutet Solidarität, Loyalität, Bescheidenheit und Höflichkeit, ähnlich dem koreanischen „Kibun“. Verhalten Sie sich sehr höflich und zuvorkommend und machen Sie sich vorab mit den gesellschaftlichen Gepflogenheiten in China vertraut. Diese spielen dort eine große Rolle. In China sagt man fast nie „Nein“. Stattdessen wählt man vage Aussagen wie „Ja, aber das könnte schwierig sein“ oder „Möglich, aber ich muss das erst intern besprechen.“

Etikette in Meetings

Business-Meetings beginnen in China pünktlich, aber die Dauer ist unvorhersehbar. Einen Plan für ein Meeting zu haben ist gut, aber chinesische Geschäftsleute werden sich nicht unbedingt daran halten.

Top-Tipp

Visitenkarten sind ein Muss in China. Lassen Sie Ihre Visitenkarten auf Englisch und Chinesisch drucken und überreichen Sie sie Ihrem Gegenüber mit beiden Händen, wobei die chinesische Seite nach oben zeigen sollte. Nehmen Sie Visitenkarten außerdem mit beiden Händen entgegen und behandeln Sie sie mit großer Sorgfalt: Lesen Sie die Angaben genau durch und verstauen Sie sie dann an einem sicheren Ort.


Finnland

Geschäftsessen & Entertainment

In Finnland arbeitet man oft bei Mittagessen, um Platz im persönlichen Terminkalender zu schaffen. Gemeinsame Unternehmungen mit Geschäftskontakten am Abend sind auch eher unüblich, können aber in einigen Unternehmenskulturen vorkommen.

Kommunikation

Die finnischen Menschen sind direkt und brauchen keine persönlichen Beziehungen, um mit anderen arbeiten zu können. Seien Sie höflich, vermeiden Sie Umarmungen und unterbrechen Sie niemals eine Person, die gerade spricht.

Etikette in Meetings

Finnische Meetings sind pünktlich und kommen direkt zum Punkt. Es gibt keine strikte Agenda, aber man folgt gerne einer Struktur. Die Menschen sagen in der Regel, was sie denken.

Top-Tipp

In Finnland findet sich die Stadt mit der besten Work-Life-Balance der Welt: Helsinki. Ein Grund dafür ist, dass die finnischen Menschen sich immer an vorgegebene Zeiten halten. Seien Sie also immer pünktlich und achten Sie darauf, den geplanten Tagesablauf Ihrer finnischen Kontakte nicht zu stören.


Kollegen unterhalten sich

Frankreich

Geschäftsessen & Entertainment

In der Geschäftskultur in Frankreich kann ein Mittagessen bis zu 2 Stunden dauern. Wenn Ihr Meeting also gegen 13 Uhr beginnt, stellen Sie sich auf eine lange Dauer ein.

Kommunikation

Die Menschen in Frankreich kommunizieren im Allgemeinen direkt und bohrend. Entscheidungen werden jedoch meist nicht sofort getroffen; nach einem Meeting benötigen sie Zeit, um über ein Angebot nachzudenken.

Etikette in Meetings

Seien Sie pünktlich und tragen Sie in französischen Meetings smarte Kleidung. Meetings in Frankreich folgen nicht immer einer Agenda. Es kommt oft vor, dass man sich gegenseitig mit Fragen unterbricht – damit wird Interesse signalisiert.

Top-Tipp

Überreichen Sie beim ersten Meeting keine Geschenke, es könnte aufdringlich wirken. Wenn Sie zum Abendessen eingeladen werden, kann eine Flasche Wein als Geschenk den Eindruck erwecken, dass Sie dem Geschmack des Gastgebers oder der Gastgeberin nicht vertrauen.


Indien

Geschäftsessen & Entertainment

Beziehungen sind unverzichtbar in der Geschäftskultur Indiens. Ihr Kontakt wird Sie also sicher zu einem Abend- oder Mittagessen einladen. Die Menschen aus Indien basieren ihre Entscheidungen ebenso auf Vertrauen wie auf Business-Fakten; nehmen Sie daher Einladungen immer an.

Kommunikation

Die Menschen in Indien sind nicht direkt und reagieren im geschäftlichen Kontext eher unverbindlich als etwas abzulehnen. Beziehungen sind entscheidend. Bauen Sie also ein gutes Verhältnis auf, indem Sie bei einer lockeren Unterhaltung offen über Familie oder Hobbys sprechen.

Etikette in Meetings

Die Meetings in Indien sind flexibel; es kann zu berechtigten Unterbrechungen kommen. Auch Vereinbarungen sind in Indien flexibel. Wenn Sie also eine endgültige Entscheidung treffen, kann es gut sein, dass Ihre indischen Geschäftspartner:innen nach dem Meeting noch Veränderungen vornehmen.

Top-Tipp

Die Geschäftssprache in Indien ist Englisch. Aber vergessen Sie nicht, dass es in Indien 22 offizielle und 121 inoffizielle Sprachen gibt. Stellen Sie niemals Vermutungen an, aus welcher Region von Indien jemand kommt oder welche kulturellen Normen für diese Person gelten.


Leute mit Laptops, Kaffee und Papier

Italien

Geschäftsessen & Entertainment

In der italienischen Business-Etikette spielen Beziehungen eine sehr große Rolle. Arbeitsessen über Mittag sind absolut üblich. Bei einem Besuch von Restaurants und Bars am Abend geht es um den Beziehungsaufbau und geschäftliche Themen werden nur begrenzt angesprochen.

Kommunikation

Italiener und Italienerinnen stellen Ihnen wahrscheinlich Fragen über Ihr Privatleben und stehen dem Aufbau einer partnerschaftlichen Geschäftsbeziehung sehr offen gegenüber. Nutzen Sie also Ihr gutes Verhältnis zueinander, um Ihr Gegenüber von Ihren Ansichten zu überzeugen.

Etikette in Meetings

Meetings beginnen mit einer lockeren Unterhaltung. Stellen Sie sich außerdem auf lebhafte Meetings ein, mit vielen Exkursen und teils ungezielten, aber wertvollen Diskussionen.

Top-Tipp

In Italien liegt der Fokus immer auf Qualität. Wenn Sie minderwertige Kleidung tragen oder ein billiges Geschenk überreichen, wird das der Geschäftsbeziehung deutlich schaden.


Japan

Geschäftsessen & Entertainment

In Japan sind gemeinsame Aktivitäten ein integraler Bestandteil der Geschäftsetikette. Auch wenn keine Vereinbarung zustande gekommen ist, werden Sie vermutlich zum Sake trinken oder in eine Karaoke-Bar eingeladen.

Kommunikation

Die japanischen Menschen sind eher weniger direkt und übermitteln eine Ablehnung als verschlüsselte Botschaft. Versuchen Sie, zwischen den Zeilen zu lesen und verhalten Sie sich ebenso wenig konfrontativ wie Ihr Gegenüber.

Etikette in Meetings

In Japan ist man sehr pünktlich und sitzt still in Meetings. Geben Sie allen Beteiligten die Chance, einen Beitrag zu leisten. Anwesende, die nicht direkt aufgefordert werden, ihre Meinung zu äußern, bleiben sonst unbeteiligt.

Top-Tipp

Die Menschen in Japan sind nicht gerne etwas schuldig; sie werden ihre Dankbarkeit also zeitnah nach einem Gefallen zum Ausdruck bringen. Für Personen aus westlichen Kulturen kann es so aussehen, als ob man sich in Japan übermäßig engagiert, aber in Wirklichkeit werden nur gleiche Rahmenbedingungen geschaffen.


Marokko

Geschäftsessen & Entertainment

Ihr Kontakt in Marokko wird Sie vermutlich zum Abendessen in einem Restaurant oder bei sich zuhause einladen. Ziehen Sie in einer Privatwohnung die Schuhe aus und vermeiden Sie es, mit Ihrer linken Hand zu essen – diese gilt in muslimischen Kulturen als unrein.

Kommunikation

In der marokkanischen Geschäftskultur werden positive Beziehungen geschätzt und Konfrontation vermieden. Unterhalten Sie sich über Sport und die Familie. Wenn Sie etwas Negatives zur Sprache bringen müssen, achten Sie darauf, dass so wenige Personen wie möglich im Raum sind, und versuchen Sie, sich nicht zu direkt auszudrücken.

Etikette in Meetings

Meetings in Marokko sind flexibel und dauern oft länger als geplant. Es wird gern verhandelt und man hat dabei gern das letzte Wort. Setzen Sie also hoch an und geben Sie Ihrem Kontakt die Möglichkeit, in den Verhandlungen das finale Angebot zu machen.

Top-Tipp

Marokko ist ein muslimisches Land. Versuchen Sie, keine Meetings im Ramadan zu planen; oder seien Sie in diesem Zeitraum besonders entgegenkommend.


Niederlande

Geschäftsessen & Entertainment

Die Menschen in den Niederlanden sind freundlich, aber ein besonderes Verhältnis ist für eine Zusammenarbeit nicht notwendig. Gemeinsame Mittagessen oder Geschäftsessen am Abend erfolgen eher aus praktischen Gründen anstatt mit dem Ziel der Beziehungspflege. Konzentrieren Sie sich daher auf geschäftliche anstatt auf persönliche Themen.

Kommunikation

Geschäftliche Themen sollten immer im Vordergrund stehen. Zeigen Sie sich im Gespräch offen und bereit zur Zusammenarbeit mit allen Personen in Raum, unabhängig von ihrer Position.

Etikette in Meetings

Die Business-Etikette in den Niederlanden erfordert, immer pünktlich oder etwas zu früh zu einem Meeting zu kommen. Organisationen in den Niederlanden haben sehr flache Hierarchien, sodass Mitarbeitende in allen Positionen in Meetings ihre Meinung zum Ausdruck bringen werden.

Top-Tipp

Geschäftsleute in den Niederlanden denken strategisch und langfristig. Wenn Sie Ihre Argumentation auf langfristige Ziele ausrichten, werden Sie mehr Zuspruch erhalten.


Südkorea

Geschäftsessen & Entertainment

Ein zentraler Bestandteil des Business-Knigge in Korea ist die Beziehungspflege. Gemeinsame Mittag- oder Abendessen sind daher absolut üblich. Der Gastgeber bezahlt und die Kosten zu teilen wäre ein Unding.

Kommunikation

Kibun, oder die persönliche Würde, spielt in der koreanischen Business-Etikette eine wesentliche Rolle. Wenn man seine Würde erst einmal verloren hat, ist es nahezu unmöglich, sie zurückzugewinnen. In Südkorea wird daher Konfrontation in der Regel vermieden und Entscheidungen werden nach einem strikten Prozess der Entscheidungsfindung gefällt.

Etikette in Meetings

Meetings sollten frühzeitig geplant werden, um einen Platz im vollen Terminkalender der koreanischen Geschäftsleute zu ergattern. Meistens werden die Termine mindestens einmal verschoben. Im Meeting sollten Sie sich streng an die Agenda halten und sich bemühen, den Prozess der Entscheidungsfindung der Organisation zu berücksichtigen, auch wenn dieser langwierig ist.

Top-Tipp

Geschenke sind ein Zeichen des Respekts in Korea. Stellen Sie sich darauf ein, dass Ihr Kontakt Ihr Geschenk zunächst mehrfach ablehnt und es nicht in Ihrer Gegenwart öffnen wird.


Zwei Leute diskutieren

Spanien

Geschäftsessen & Entertainment

Geschäftsessen werden in Spanien genutzt, um zwischenmenschliche Beziehungen aufzubauen, nicht um geschäftliche Themen zu besprechen. Eine Einladung zum Mittagessen beginnt in der Regel nach 14.00 Uhr, ein Abendessen um 21.30 Uhr. Dabei lernen Sie sich kennen und stoßen auf Ihre Geschäftspartnerschaft an.

Kommunikation

Beziehungen haben einen deutlich größeren Stellenwert als fachliche Kompetenz, die aber natürlich trotzdem wichtig ist. Konzentrieren Sie sich auf aussagekräftigen Smalltalk und die Beziehungspflege.

Etikette in Meetings

Während Sie versuchen sollten, pünktlich zu sein, erfordert eine Verspätung auch keine große Entschuldigung. Auch bei der Dauer der Meetings lässt man in Spanien Nachsicht walten.

Top-Tipp

Wenn Ihre spanischen Kontakte Sie mögen, bringen sie das durch körperliche Berührungen zum Ausdruck. Umarmungen, freundliche Schläge auf die Schulter und festes Händeschütteln, bei dem man zusätzlich den Unterarm des Gegenübers ergreift, sind ein normaler Bestandteil der Geschäftskultur.


Taiwan

Geschäftsessen & Entertainment

Gemeinsam etwas essen oder trinken zu gehen gehört dazu, wenn Sie mit taiwanesischen Geschäftsleuten gegenseitigen Respekt und Vertrauen aufbauen möchten. Wenn Sie Alkohol trinken, tun Sie das erst, nachdem der Gastgeber das Glas erhoben hat.

Kommunikation

Die Business-Etikette in Taiwan verlangt ruhige und höfliche Kommunikation. Im Allgemeinen sind die Menschen sehr rücksichtsvoll und geduldig und erwarten das auch von ihren Geschäftspartner:innen.

Etikette in Meetings

Konfrontation ist in Taiwan ein No-Go. Bleiben Sie im Gespräch immer höflich und vermeiden Sie negative Äußerungen. Wenn Sie negatives Feedback geben müssen, tun Sie das im Einzelgespräch.

Top-Tipp

In Taiwan stützen sich die Geschäftsleute auf Guanxi – Netzwerke aus Schule und Universität, die alle noch lange nach Beginn ihrer beruflichen Karriere pflegen.


Vereinigte Arabische Emirate (VAE)

Geschäftsessen & Entertainment

Zur Business-Etikette in den Vereinigten Arabischen Emiraten gehört, Geschäftspartner zum Mittag- oder Abendessen einzuladen oder auch weiteres Unterhaltungsprogramm zu bieten. Die VAE sind ein islamisches Land, verzichten Sie also in Gegenwart Ihrer Gastgeber beim Essen auf Schweinefleisch, Meeresfrüchte und Alkohol.

Kommunikation

Kommunikation folgt in den VAE formellen Regeln. Begrüßen Sie die ranghöchste Person Ihrer Kontakte zuerst, weitere Personen dann nach ihrer Position in absteigender Reihenfolge. Beziehungen wird eine hohe Bedeutung zugemessen. Es ist daher üblich, den Gastgebern Komplimente zu machen und geradezu zu schmeicheln. Bei Meinungsverschiedenheiten reagieren Menschen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten hingegen ausweichend und mit unkonkreten Aussagen, um durch ein „Nein“ nicht respektlos zu wirken.

Etikette in Meetings

Erscheinen Sie überpünktlich und in formeller Bekleidung zu Meetings. Stellen Sie sicher, dass Arme und Beine bedeckt sind. Unternehmen sind oft in Familienhand, sodass das Familienoberhaupt in der Regel die Verhandlungen führt und Entscheidungen trifft.

Top-Tipp

In den VAE gelten Freitag und Samstag als Wochenende, planen Sie also keine Meetings am Freitag und wundern Sie sich nicht, wenn Sie sonntags kontaktiert werden.


Damit sind wir am Ende des Business-Knigge für Ihre Geschäftsreise um die Welt angelangt! Waren Sie auch überrascht, wie viele Gemeinsamkeiten verschiedene Länder doch aufweisen?

Eins ist sicher: Wenn Sie sich vorab gut über die jeweilige Business-Etikette informieren und in die Übersetzung Ihrer Verkaufsmaterialien und Inhalte investieren, haben Sie gute Chancen, eine internationale Kundschaft von sich zu überzeugen.

Wenn Sie Unterstützung im Bereich Lokalisierung und Übersetzung benötigen, kontaktieren Sie uns hier bei LEaF Translations. Wir beraten Sie gerne!

Lucy LEaF blog 2020

Über die Autorin

Lucy

Lucy Pembayun, Gründerin des Übersetzungsbüros LEaF Translations und qualifiziertes Mitglied des Institute of Translation & Interpreting (MITI), ist Deutsch-Englisch-Übersetzerin mit über 14 Jahren Berufserfahrung. Am liebsten arbeitet sie für nachhaltig orientierte Unternehmen, die großen Wert auf hervorragende Übersetzungen legen. Spezialisiert ist Lucy auf die Übersetzung vom Deutschen ins Englische, und zwar von Websites, Blogposts, Broschüren und anderem Marketingmaterial.

Lucy studierte Germanistik an der Universität Edinburgh (MA mit Prädikat) und erhielt ein DAAD-Stipendium für ihr Master-Studium in Deutschland, das sie ebenfalls mit Auszeichnung abschloss. Während ihres Studiums in Deutschland wohnte sie in Bamberg, Fulda und Berlin. Heute lebt sie mit ihrem Ehemann, zwei Kindern und einem Labrador in York, Großbritannien.